Das Friedensprinzip füttern

Anfang März 2022

Die aktuelle Lage um Ukraine und Russland betrifft uns alle.

Bei mir schafft sie das, was die Corona-Maßnahmen nicht schafften - ich habe Atemnot, das Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen. Dazu kommen heftiges Herzklopfen, Zittern, Schmerzen im Rücken - ich möchte mir die Ohren zuhalten, mich in eine Ecke kauern und nirgendwo hingehen, bis es vorbei ist.

Diesen Wünschen gebe ich natürlich nicht nach. Es braucht einen konstruktiveren Umgang mit der Lage.

Meine Hauptfrage ist: Wie kann ich zum Frieden beitragen? Damit befasse ich mich schon seit Jahren.

Meine Alltagsfrage ist auch in dieser Situation: Was kann ich tun? Jetzt und hier?

Hilfreiche Impulse zu allen drei Fragen habe ich in einem guten Artikel zusammengefasst. Er kann auch dich unterstützen. Er erinnert an die Möglichkeiten, die wir alle haben.

Hier findest du ihn: https://glueckskunst.de/friedensprinzip/

Bitte verbreite ihn auch weiter – für den Frieden in unserer Welt.

Wenn du möchtest, fühle dich tröstlich umarmt. 

Auch wenn es „nur“ virtuell ist, verändert diese Vorstellung etwas und stärkt dich. 💚

Bitte Beachte: Alles, was von mir beschrieben wird, alles, was du von mir liest und erfährst, alle die Tipps, Impulse und Anregungen verwendest du immer und ausschließlich auf deine eigene Verantwortung.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.